Letzte Aktualisierung 31/10/2014

1. Einleitung

Der Alias Manager bietet Funktionen für wiederkehrende Zahlungen (Zahlungen für regelmäßig in Rechnung gestellte Leistungen) und andere spezifische Anwendungen mit Aliasen für Kartennummern  (oder Kontonummern) (beispielsweise die Speicherung von Kundenprofilen auf Ihrer Website).

Ein Alias ist ein Platzhalter für den Kunden (erstellt anhand seiner Karten- oder Kontodaten) und kann zur Anfrage weiterer künftiger Zahlungen verwendet werden. Dieser Alias ist an einen einzelnen Händler gebunden und kann von Dritten nicht verwendet werden.

Mit dem Alias Manager für wiederkehrende Zahlungen müssen Händler, die Batch, DirectLink bzw. e-Terminal nutzen, die Finanzdaten des Kunden nach der Zahlung beim Ersteinkauf nicht speichern. Händler, die e-Commerce nutzen, kommen niemals in Kontakt mit den Finanzdaten des Kunden bzw. müssen diese niemals speichern. Dies vermindert Risiken und Investitionen, die mit der sicheren Speicherung der Finanzdaten von Kunden verbunden sind. Der Alias Manager erlaubt den Einsatz eines sicheren Abrechnungssystems für wiederkehrende Zahlungen, ohne dass der Händler sein System PCI-konform umgestalten muss.

Auch wenn der Alias Manager in Ihrem Konto aktiviert ist, können Sie weiterhin Zahlungen ohne Angabe eines Alias durchführen.

Wenn Sie im e-Commerce-Modus arbeiten, informieren wir den Kunden darüber, dass wir sein Finanzprofil speichern werden. Da unser System den Datenschutzgesetzen folgt, kann uns ein Karteninhaber die Speicherung seines Finanzprofils verbieten. Ist im speziellen Fall die Erstellung eines Alias unumgänglich, kann der Händler entscheiden, die Transaktion zu blockieren.

Diese Einschränkung gilt nicht für die anderen Modi, bei denen der Händler selbst die Finanzdaten des Karteninhabers einholt.

Das vorliegende Dokument beschreibt die Integration der "Alias Manager Option" in die e-Commerce / DirectLink / Batch / e-Terminal Applikation des Händlers. Es handelt sich um die Anleitung zu dieser Option und sollte in Verbindung mit den e-Commerce / DirectLink / Batch / e-Terminal Integration Guides verwendet werden. 

2. Alias Erstellen

Sie können einen ALIAS bei einer Transaktion mit e-Commerce, DirectLink oder Batcherstellen. Zusätzlich können Sie auch einen ALIAS manuell auf der Alias Management-Seite erstellen.  

Beachten Sie zudem, dass Sie keine Zahlenreihe mit mehr als 14 Stellen beginnend mit 2, 3, 4, 5 oder 6 verwenden können, die einer Kartennummer ähnelt. Diese Möglichkeit wird durch unser System blockiert, weil es hochgradig unsicher wäre, unverschlüsselte Kartennummern auf unserem System zu verwalten..

Die Möglichkeit, wiederkehrendei Zahlungen und andere spezifische Anwendungen mit einem Alias zu verarbeiten, hängt von der Zahlungsmethode ab, die Sie verwenden wollen. Weitere Informationen finden Sie auf dem Online-Zahlungsmethoden Verarbeitung / Verfahren Sichtsseite.

 Anmerkungen zu Paypal und Postfinance Card:  

  • Da diese Zahlungsmittel eine Authentifizierung vom Karteninhaber verlangen, ist es nur möglich, mittels e-Commerce einen Alias für diese Zahlungsmethoden zu erstellen.
  • Zudem ist zu beachten, dass der Mindestbetrag für die PostFinance Card CHF 0.05 beträgt.

2.1 e-Commerce

Das Verfahren zum Erstellen eines Alias im e-Commerce-Modus ist weitgehend identisch mit dem einer regulären e-Commerce-Transaktion. Der wesentliche technische Unterschied liegt in den Änderungen, die am Prüfungsverfahren vor der Zahlung vorgenommen werden müssen.

2.1.1 Zusätzliche verborgene Felder

Um via e-Commerce einen Alias zu erstellen, müssen Sie die folgenden verborgenen Felder senden:

Feld
Erklärung

ALIAS

Vom Händler vorgeschlagener Alias
ALIASUSAGE Ein Text, der den Grund für die Alias-Registrierung darlegt

 

Nach Sendung der verborgenen Felder zeigen wir die sichere Zahlungsseite an, auf der der Kunde seine Zahlungsmethode auswählen und seine Zahlungsdaten eingeben kann.

Wir zeigen dem Kunden außerdem den Text an, den Sie im Feld ALIASUSAGE gesendet haben.

Das Dialogfeld beinhaltet ein Kontrollkästchen, das der Karteninhaber umschalten kann, um sein Einverständnis zur Speicherung seines Finanzprofils zu bestätigen oder zu verweigern.

Sollte ein Kunde die Speicherung seiner Zahlungsdaten via Alias in unserem System verweigern, indem er das betreffende Kontrollkästchen nicht aktiviert, haben Sie als Händler die Möglichkeit, den Transaktionsprozess zu blockieren. Dies geschieht auf der Seite Alias Management (via Konfiguration > Alias im Back-Office-Menü).

Wenn das Finanzinstitut die Transaktion akzeptiert, erstellen wir den Alias bzw. das Finanzprofil in unserer Alias-Datenbank.

2.1.2 Sicherheit: SHA-Signatur (Prüfung vor der Zahlung)

Die SHA Signatur muss die Alias Parameter beinhalten (Alias und Aliasusage).

Weitere Informationen finden Sie unter e-Commerce.

2.1.3 Transaktionsrückmeldung an den Händler

Wenn Sie einen Feedback Request nach einer Transaktion oder auf eine Redirection erhalten, wird ein zusätzlicher Parameter dabei sein: ALIAS.

Wenn Sie die SHA-OUT Signatur für diese Feedback Requests konfiguriert haben, müssen Sie diesen zusätzlichen Parameter ALIAS mit berücksichtigen. 

Um während einer Transaktion via DirectLink einen Alias zu erstellen, müssen Sie zusätzlich zu den anderen Transaktionsparametern die folgenden Parameter senden:

Parameter Erklärung
ALIAS Vom Händler vorgeschlagener Alias
CARDNO Kartennummer
ED Ablaufdatum
CN Name des Karteninhabers

Weitere technische Einzelheiten zu diesen Feldern finden Sie online im Parameter Cookbook.
Wenn das Finanzinstitut die Transaktion akzeptiert, erstellen wir den Alias bzw. das Finanzprofil in unserer Alias-Datenbank.

Bei Bankeinzügen sollte das Ablaufdatum nicht gesendet werden. Die Kontonummer sollte im Feld CardNo gesendet werden.

Die SHA Signatur muss die Alias Parameter beinhalten (Alias und Aliasusage).

Weitere Informationen finden Sie unter e-Commerce.

Die XML-Antwort auf Ihre Anfrage enthält den zusätzlichen Parameter ALIAS.

2.3 Batch

Um während einer Transaktion via Batch einen Alias zu erstellen, müssen Sie zusätzlich zu den anderen Transaktionsfeldern die folgenden Felder senden:

Feld
Feldnummer
ALIAS 17
Kartennummer 4
Ablaufdatum 5
Name des Karteninhabers 8

Wenn das Finanzinstitut die Transaktion akzeptiert, erstellen wir den Alias bzw. das Finanzprofil in unserer Alias-Datenbank.

Hinweis: Bei Bankeinzügen sollte das Ablaufdatum nicht gesendet werden. Die Kontonummer sollte im Feld CardNo gesendet werden.

2.4 Alias-Manager (e-Terminal)

Aliase können im Back-Office manuell registriert werden:

  1. Klicken Sie im Back-Office-Menü "Konfiguration" > "Alias" an, um zur Seite Alias Management zu gelangen.
  2. Klicken Sie das Register "Erstellen" an, um einen neuen Alias zu registrieren.
  3. Geben Sie den Alias-Namen und die Finanzdaten ein: Name des Karten-/Kontoinhabers sowie Karten-/Kontonummer und Ablaufdatum der Karte (sofern zutreffend).
  4. Klicken Sie dann auf "Erstellen".

Beachten Sie, dass diese Methode nur für Kreditkarten und Lastschriften zur Verfügung steht. Es ist is nicht möglich, einen neuen Alias für PayPal oder Postfinance Card im Back-Office zu registrieren.

Da der Alias nicht über eine Transaktion, sondern manuell erzeugt wird, erstellen wir den Alias bzw. das Finanzprofil nicht sofort in unserer Alias-Datenbank. Erst wenn das Finanzinstitut die Transaktion unter Verwendung des Alias akzeptiert, d. h. erst nachdem die Zahlungsdaten offiziell verifiziert worden sind, können wir den Alias bzw. das Finanzprofil in unsere Alias-Datenbank aufnehmen.

3. Alias Verwenden

Die Möglichkeit wiederkehrende Zahlungen und andere spezifische Anwendungen mit Aliase zu verarbeiten, hängt von der Zahlungsmethode ab, für die Sie sich entschieden haben (weitere Details dazu enthalten die Online-Informationen Payment Methods Processing/Procedure overview). 

3.1 e-Commerce

Um einen bestehenden ALIAS zu verwenden, können oder müssen die folgenden versteckten Felder in Ihrer Anforderung ausgefüllt werden:

Feld Beschreibung Pflichtfeld
ALIAS Der Name des ALIAS, den Sie verwenden möchten. Wir werden prüfen, ob der Alias für Ihr Konto/PSPID bereits vorhanden ist. J
ALIASUSAGE Geben Sie in dieses Feld nur dann einen Wert ein, wenn Sie dem Kunden einen anderen Text anzeigen möchten als jenen, den Sie ursprünglich gesendet haben, als der Alias erstellt wurde. N
ECI Bei wiederkehrenden Transaktionen muss der ECI-Wert „9“ gesendet werden. J

Wenn der ALIAS existiert, werden Name des Karteninhabers, maskierte Kreditkartennummer (oder Kontodaten) und Ablaufdatum in der Zahlungsdatenseite für die Validierung initialisiert.

3.1.1 Alias-Aktualisierung

Wenn Karteninhaber keines der vorab ausgefüllten Datenfelder ändert und einfach auf "Abschicken" klickt, rufen wir das in der Datenbank (unter dem ALIAS) gespeicherte Finanzprofil ab.

Der Karteninhaber hat die Möglichkeit, die initialisierten Felder zu ändern, wenn er bestimmte Angaben wie beispielsweise das Ablaufdatum der Karte aktualisieren möchte. Wenn das Finanzinstitut die Transaktion akzeptiert, aktualisieren wir das Finanzprofil des Kunden in unserer Alias-Datenbank entsprechend.

Weitere Informationen zu Überprüfung vor Zahlung und Feedback-Anfragen nach erfolgter Transaktion finden Sie unter Aliase Erstellen via e-Commerce.

Um einen bestehenden ALIAS zu verwenden, müssen die folgenden Felder in Ihrer Anforderung ausgefüllt werden:

Feld Beschreibung
ALIAS Der Name des ALIAS, den Sie verwenden möchten. Wir werden prüfen, ob der Alias für Ihr Konto/PSPID bereits vorhanden ist.
ALIASPERSISTEDAFTERUSE

Geben Sie an, ob Sie ein Alias nach der Verwendung vorübergehend oder unbegrenzt speichern möchten. Mögliche Werte sind:

  • "N": das Alias wird nach zwei Stunden gelöscht.
  • "Y": das Alias wird für künftige Verwendung unbegrenzt gespeichert.

Bitte beachten Sie die Infox-Box unterhalb dieser Tabelle für mehr Informationen. Wenn ein Alias mit dem Wert N angelegt wird und die Transaktion innerhalb von zwei Stunden abgeschlossen ist, muss auch die Transaktion diese Parameter/Wert-Kombination enthalten, damit der Alias gelöscht werden kann. Enthält die Transaktion diese Parameter/Wert-Kombination nicht, bleibt der Alias für die zukünftige Verwendung erhalten.

ECI Bei wiederkehrenden Transaktionen muss der ECI-Wert „9“ gesendet werden.

Wenn der ALIAS existiert, werden Name des Karteninhabers, maskierte Kreditkartennummer (oder Kontodaten) und Ablaufdatum in der Zahlungsdatenseite für die Validierung initialisiert.

Wenn Sie uns einfach den ALIAS senden (keine Änderung bei Kreditkartennummer, Ablaufdatum oder Kundenname), rufen wir das in der Datenbank (unter dem ALIAS) gespeicherte Finanzprofil ab.

Neben dem Parameter ALIAS können Sie uns auch eine neue Kreditkartennummer, ein neues Ablaufdatum oder einen neuen Kundennamen senden, um den bestehenden Alias zu aktualisieren. Wenn das Finanzinstitut die Transaktion akzeptiert, aktualisieren wir das Finanzprofil des Kunden in unserer Alias-Datenbank entsprechend. 

3.3 Batch

Um einen bestehenden ALIAS zu verwenden, müssen die folgenden Felder in Ihrer Datei ausgefüllt werden:

Feld Beschreibung Feldnummer
ALIAS Der Name des ALIAS, den Sie verwenden möchten. Wir werden prüfen, ob der Alias für Ihr Konto/PSPID bereits vorhanden ist. 17
ECI Bei wiederkehrenden Transaktionen muss der ECI-Wert „9“ gesendet werden. 35

3.3.1 Alias-Aktualisierung

Wenn Sie uns den ALIAS senden, rufen wir das in der Datenbank (unter dem ALIAS) gespeicherte Finanzprofil ab.

Neben dem Feld ALIAS können Sie uns auch eine neue Kreditkartennummer, ein neues Ablaufdatum oder einen neuen Kundennamen senden, um den bestehenden Alias zu aktualisieren. Wenn das Finanzinstitut die Transaktion akzeptiert, aktualisieren wir das Finanzprofil des Kunden in unserer Alias-Datenbank entsprechend. 

3.4 e-Terminal

Um einen Alias über e-Terminal zu verwenden, führen Sie bitte die folgenden Schritte durch:

  1. Klicken Sie im Back-Office-Menü den Link Alias an.
  2. Suche den Alias​​, den Sie auf der Seite Alias​​-Management verwenden möchten.
  3. Klicken Sie dann in der Alias-Zeile die Schaltfläche "Anwendung" an. Sie können beobachten, dass der Voucher mit Name des Karteninhabers, Kartennummer und Ablaufdatum vorab ausgefüllt wird.

3.4.1 Alias-Aktualisierung

Nur das Ablaufdatum kann im Voucher geändert werden. Die vorab ausgefüllten Einträge zu Name des Karteninhabers und Kartennummer können im Voucher nicht geändert werden.

3.5 Fehler

Wird ein Alias mit einer Transaktion eingereicht, aber unser System kann diesen Alias nicht finden (meist, weil er nicht existiert), werden wie folgt ein Fehlercode und eine Meldung zurückgesendet:

Zurückgesendetes Feld
Wert
NCERROR
50001111 (Datenvalidierungsfehler)
NCERRORPLUS
Alias "..." not found (Alias nicht gefunden)

4. Alias Aktualisieren

Klicken Sie im Back-Office-Menü den Link "Konfiguration" > "Alias" an, um die Seite Alias Management aufzurufen. Die Seite ist in drei Bereiche unterteilt:

  • Meine Alias-Informationen:
    • Status:
      • Anzahl der in Kürze ablaufenden Kreditkarten (klicken Sie darauf, um die Liste der Aliasse einzusehen).
      • Anzahl der aktiven Aliasse (klicken Sie darauf, um die Liste der Aliasse einzusehen).
      • Anzahl der im vorigen Kalendermonat aktiven Aliasse.
      • Anzahl der in diesem Kalendermonat gelöschten Aliasse.
    • Globale Parameter:
      • Konfigurieren Sie, ob der Karteninhaber der sicheren Speicherung seiner Kartendaten auf der Ingenico ePayments Plattform aktiv widersprechen oder zustimmen muss.
      • Transaktionsprozess verhindern, wenn Karteninhaber die Erstellung eines Alias ablehnen.
      • Speicherungszeitraum: definieren Sie den Speicherungszeitraum für Ihren Alias (zwischen 3 und 60 Monaten (5 Jahre)). Jedesmal, wenn der Alias benutzt wurde, wird dieser Speicherungszeitraum reinitialisiert.
    • Hosted Tokenization Page: Opt-in/Opt-out-Kontrollkästchen auf der gehosteten Tokenisierungsseite anzeigen: Ja / Nein.
  • Alias-Liste dient zum Nachschlagen von Aliasen. Nach Anklicken der Schaltfläche “Edit” in der Alias-Zeile gelangen Sie zu einer Seite, wo Sie den Namen des Karteninhabers sowie Kartennummer bzw. Kontodaten bearbeiten können.
  • Erstellen dient zum Anlegen neuer Aliase.

5. Sonderanwendungen

Der vorliegende Abschnitt erklärt spezifische, fortgeschrittene Anwendungen des Alias, die eine Integration auf höherem Niveau erfordern. Diese Anwendungen eignen sich nicht für wiederkehrende Zahlungen.

Die Möglichkeit wiederkehrende Zahlungen und andere spezifische Anwendungen mit Aliase zu verarbeiten, hängt von der Zahlungsmethode ab, für die Sie sich entschieden haben.

5.1 e-Wallet

Sie können Ihren registrierten Kunden eine e-Wallet (elektronische Geldbörse) von Kreditkarten anbieten, ohne sich mit dem Management ihrer Finanzdaten befassen zu müssen.

Hierzu erstellen Sie einen neuen Alias für die Erstzahlung eines neuen Kunden. Wenn der Kunde das nächste Mal Ihre Site besucht, können Sie ihm die mit seinem Alias vermerkten Karten (mit maskierter Nummer) im Hintergrund (in Ihrem HTML-Code) anzeigen. Die einfachste Methode zur Registrierung der maskierten Kartennummern besteht darin, sie aus den Feedback-Parametern zu extrahieren, die wir Ihnen nach jeder Transaktion (e-Commerce) senden.

Beispiel:

<Select name=”cards”>
<option value=”alias284”>VISA – XXXXXXXXXXXX1111</option>
<option value=”alias128”>MasterCard – XXXXXXXXXXXX9999</option>
<option value=”alias389”>Use a new card</option>
</select>

Wenn der Kunde in Ihrer Website eine (von mehreren) seiner markierten Karten auswählt, wird der damit verknüpfte Alias in Ihren verborgenen Feldern an uns gesendet.

Sie können weiterhin als Option "Andere Karte" anbieten. Sie löst dann den Prozess der Alias-Erstellung aus.

5.2 Optimiertes Alias management

Wenn Sie den Alias Manager in Verbindung mit e-Commerce oder DirectLink verwenden, können Sie das zusätzliche Feld bzw. den zusätzlichen Parameter ALIASOPERATION senden.

Field
Mögliche Werte
ALIASOPERATION
Leer (oder BYMERCHANT)
BYPSP

Im Falle eines möglichen Neukunden müssen Sie einen Alias anlegen. Möglicherweise wurde die für die Transaktion zu verwendende Karte aber bereits vorher auf Ihrer Website genutzt und ist einem bereits existierenden Alias zugeordnet. Sie können dann ALIASOPERATION BYPSP dazu verwenden, Alias-Doppel für die gleiche Kartennummer zu erstellen. 

Um einen neuen Alias zu erstellen, lassen Sie das Alias-Feld leer und senden ALIASOPERATION BYPSP mit. Unser System prüft dann, ob für diese Kartennummer bereits ein Alias besteht, und nur wenn nicht, erstellt es einen neuen Alias. Ist die verwendete Kartennummer bereits einem existierenden Alias zugeordnet, wird kein neuer Alias erstellt und die Zahlung wird mit dem gefundenen Alias verknüpft.

Wenn Sie im ALIAS Feld/Parameter einen Alias-Wert senden (d. h. einen Alias benutzen) und BYPSP als ALIASOPERATION senden, prüfen wir, ob die empfangenen Finanzdaten zu einem existierenden Alias gehören.

Wenn der Kunde seine Kreditkartendaten in der Transaktion geändert hat, enthalten unserer Rückmeldungsparameter bzw. unsere XML-Antwort einen anderen als den von Ihnen gesendeten Alias. Der in den Rückmeldungsparameter bzw. unsere XML-Antwort gesendete Alias entspricht einem für die neue Kartennummer bereits existierenden Alias oder einem neu von unserem System erstellten Alias. 

Wenn Ihre Betriebsabläufe einen mit der OrderID verknüpften Alias verlangen (also einen neuen Alias für jede Bestellung), muss der Parameter ALIASOPERATON leer bleiben (oder auf den Wert BYMERCHANT gesetzt werden).

Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht der Möglichkeiten beider ALIASOPERATION-Werte für die Erstellung sowie die Nutzung/Aktualisierung Ihrer Aliase. Sie können verschiedene ALIASOPERATIONen für die Erstellung bzw. Nutzung/Aktualisierung Ihrer Aliase verwenden. Auf diese Weise lässt sich das Alias-Management Ihren spezifischen Bedürfnissen anpassen.

  ALIASOPERATION
 

Leer (oder BYMERCHANT)
BYPSP
Zum Zeitpunkt der Alias-Erstellung gesendet
  • Der Händler wählt seine Alias-Namen.
  • Möglichkeit, für jede Bestellung einen Alias anzulegen.
  • Unser System wählt die Alias-Namen.
  • Unser System erstellt nur dann einen neuen Alias, wenn die Kartennummer nicht bereits mit einem anderen Alias verknüpft ist.
Zum Zeitpunkt der Alias-Nutzung / Aktualisierung gesendet
(Alias im Feld ALIAS gesendet)
Ein Alias pro Kunde: Wenn der Kunde seine Kreditkartendaten in der Transaktion ändert, wird der bestehende Alias anhand der neuen Daten aktualisiert. Ein Alias pro Kreditkarte: Wenn der Kunde seine Kreditkartendaten in der Transaktion ändert, wird ein neuer Alias erstellt.

5.2.1 Beispiel: BYMERCHANT (oder leer)

Daten in unserer Alias-Datenbank:

Alias
Kartennummer
A14352
41111…
B76985  53999…

Beispiel 1:

  • Gesendetes Alias: A14352
  • Verwendete Karte: 37411…
  • Empfangenes Alias: A14352

Daten in unserer Alias-Datenbank:

Alias
Kartennummer
A14352
37411…
B76985  53999…

Beispiel 2

  • Gesendetes Alias: C01203
  • Verwendete Karte: 53999…
  • Empfangenes Alias: C01203

Daten in unserer Alias-Datenbank:

Alias
Kartennummer
A14352
41111…
B76985  53999…
C01203 53999…

5.2.2 Beispiel: BYPSP

Daten in unserer Alias-Datenbank:

Alias
Kartennummer
XXXXXXXX-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA 41111…
YYYYYYYY-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA 53999…

Beispiel 1

Gesendetes Alias: XXXXXXXX-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA
Verwendete Karte: 37411…
Empfangenes Alias: ZZZZZZZZ-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA

Daten in unserer Alias-Datenbank:

Alias
Kartennummer
XXXXXXXX-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA
41111…
YYYYYYYY-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA  53999…
ZZZZZZZZ-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA
37411…

Weil die verwendete Karte noch nicht in der Datenbank vermerkt war, das gesendete Alias aber bereits existiert hat und mit einer anderen Kartennummer verknüpft war, wurde ein neues Alias erstellt.

Wenn "ALIASOPERATION: leer ist (oder BYMERCHANT)", würde das bestehende Alias mit der gesendeten Kartennummer aktualisiert.

Beispiel 2

Gesendetes Alias: leer
Verwendete Karte: 53999…
Empfangenes Alias: YYYYYYYY-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA

Daten in unserer Alias-Datenbank:

Alias
Kartennummer
XXXXXXXX-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA
41111…
YYYYYYYY-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA 53999…
ZZZZZZZZ-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA
37411…
Weil die verwendete Karte noch nicht in der Datenbank vermerkt war, das gesendete Alias aber bereits existiert hat und mit einer anderen Kartennummer verknüpft war, wurde ein neues Alias erstellt.

Wenn "ALIASOPERATION: leer ist (oder BYMERCHANT)", würde das bestehende Alias mit der gesendeten Kartennummer aktualisiert.

Beispiel 3

Gesendetes Alias: ZZZZZZZZ-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA
Verwendete Karte: 53999…
Empfangenes Alias: YYYYYYYY-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA

Daten in unserer Alias-Datenbank:

Alias
Kartennummer
XXXXXXXX-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA
41111…
YYYYYYYY-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA 53999…
ZZZZZZZZ-CA55-4995-B4F0-C3424AB2C2BA
37411…

Weil die verwendete Karte bereits mit einem bestehenden (anderen) Alias verknüpft war und das gesendete Alias bereits existiert hat, wurde das zur Kartennummer gehörende Alias verwendet.

Wenn "ALIASOPERATION: leer ist (oder BYMERCHANT)", würde das bestehende Alias mit der gesendeten Kartennummer aktualisiert, was dazu führen würde, dass in der Datenbank zwei Aliase mit der gleichen Kartennummer existieren würden.

6. Anhang: Alias-Erstellung im Stapelverfahren

6.1 Überblick

Erstellung von Aliasen im Stapelverfahren ermöglicht der Händler zu:

  • eine große Zahl von Aliasen in einem Arbeitsgang zu erstellen, ohne dazu Transaktionen veranlassen zu müssen
  • löschen einer großen Anzahl von Aliasnamen auf einmal 

Der Händler muss die Batchdateien im Modus “BYMERCHANT” bereitstellen und die Alias-ID beifügen.

Die Batchdateien können sowohl automatisch als auch manuell per https-Anfrage an die Ingenico ePayments-Plattform hochgeladen werden. Dies kann synchron oder asynchron geschehen, wobei wir eine asynchrone Behandlung der Dateien empfehlen, wenn mehr als 100 Datensätze pro Datei eingereicht werden.

Bei dieser Erstellungsmethode für Aliase erfolgen keine Transaktionen.

Eine Formatprüfung stellt sicher, dass die Kreditkartennummern oder Bankkontonummern korrekt sind. Es erfolgt aber keine Autorisierung. Darum stellt diese Formatprüfung nicht sicher, dass die Karte bzw. das Konto weiterhin gültig ist.

Wenn das Ablaufdatum der Kreditkarte in der Vergangenheit liegt, fügt unser System so oft zwei Jahre hinzu, bis das Datum in der Zukunft liegt. Dies ist die Standard-Vorgehensweise bei der Erstellung von Aliasen.

Der Händler hat die Möglichkeit, seine Dateien für die Alias-Erstellung auf zwei verschiedene Weisen hochzuladen:

  1. Manuelles Datei-Upload: Der Händler kann seine Dateien manuell vom Back-Office seines Kontos aus hochladen (siehe Basic Batch).
  2. Automatisches Upload aus seiner Händler-Anwendung heraus: Die Applikation des Händlers schickt Dateiupload-Anfragen via https an bestimmte Seiten auf unserem System (siehe Advanced Batch).

Weitere Informationen finden Sie unter Advanced Batch Integrationsleitfaden zu Anfrage-URL und spezifischen Parameter.

6.2 Dateiformat

Die Anfragedatei sollte das Format einer ASCII-Textdatei haben und nur eine Zeile pro Alias enthalten. Die Felder müssen durch ein Semikolon („;“) getrennt sein und dürfen selbst kein Semikolon enthalten.

Format: AN= alphanumerisch / N=numerisch, maximal erlaubte Anzahl der Zeichen
  Feld
Format
Beispiel
1
OPERATION
AN, 8
ADDALIAS (für Add Alias) oder DELALIAS (für Delete alias)
2
ALIAS
AN, 50
Customer123
3
CN
AN, 35
John Doe
4
CARDNO
AN, 21
XXXXXXXXXXXX1111
5
EXPDATE
MMYY 1012
6
BRAND
AN, 25
VISA
7
PSPID
AN, 30
JDoeSHOP

Beispiel für Kreditkarte:

ADDALIAS;Customer123;John Doe;XXXXXXXXXXXX1111;1012;VISA;JDoeSHOP;

Beispiel für Bankeinzug:

ADDALIAS;Customer1234;John Doe;123454321BLZ00000000;;DirectDebitsDE;JDoeSHOP;

6.3 Löschung

Die Anfragedatei sollte das Format einer ASCII-Textdatei haben und nur eine Zeile pro Alias enthalten. Die Felder müssen durch ein Semikolon („;“) getrennt sein und dürfen selbst kein Semikolon enthalten. 

Feld Format Beispiel
1 OPERATION A, 8 DELALIAS
2 ALIAS AN, 50 Customer123

 

Beispiel: DELALIAS;Customer123;;;;;; (Alle Semikolons am Ende müssen eingeschlossen werden!)

Automatische Datei-Upload:

Um das Löschen eines Alias ​​mit Automatische Datei-Upload ausführen, wird eine Datei mit dem folgenden Layout erwartet:

OHL;PSPID;API PASSWORD;;USER API;
DELALIAS;ALIAS VALUE;;;;;;
DELALIAS;ALIAS VALUE;;;;;;
OTF;

Wir empfehlen, „checkandprocess" zu verwenden und nur die Aliasnamen aufzuführen, die zu derselben PSPID gehören.

Weitere Informationen auf die verschiedenen automatischen Upload Prozessen finden Sie unter Advanced Batch.

7. Erstellung und Verwendung eines Alias mit der Richtlinie für Credential-on-File (COF)

7.1 Übersicht

Mit der Einführung der Richtlinie für Credential-on-File (COF) durch die Kreditkartenunternehmen Visa/MasterCard erfordert der Prozess zur Alias-Erstellung und deren Verwendung einige Modifikationen.

Bei COF-Transaktionen können zwei Typen unterschieden werden: vom Karteninhaber ausgelöste Transaktionen  (CIT) und vom Händler ausgelöste Transaktionen (MIT).

Da die CIT vom Karteninhaber initiiert ist, kann jede CIT eine 3DS-Identifizierung auslösen. Wenn eine CIT die erste Transaktion eines Transaktions-Kreislaufes ist (z. B. bei einem Abonnement) ist 3DS zwingend erforderlich.

Da die MIT vom Händler initiiert wird, löst eine MIT kein 3DS aus, da bei einer MIT (d. h. eine reguläre Zahlung für ein Abonnement) im Allgemeinen eine CIT mit 3DS vorausgegangen ist. Um sicherzustellen, dass eine solche Transaktion erfolgreich ausgeführt wird, muss der Händler zusätzliche Informationen zu Ingenico ePayments senden. Dafür müssen die folgenden COF-Parameter gesendet werden, um den Kontext der Transaktion (erste oder weitere) und/oder die Verwendung (Abonnement, unregelmäßiges Intervall usw.) zu spezifizieren:

Parameter

Wierte

Beschreibung

COF_INITIATOR* CIT Eine vom Karteninhaber ausgelöste Transaktion
  MIT Eine vom Händler ausgelöste Transaktion
COF_SCHEDULE*
SCHED Eine regelmäßige Transaktion
  UNSCHED Eine unregelmäßige Transaktion
COF_TRANSACTION*
FIRST Die erste von einer Reihe von Transaktionen

SUBSEQ

Weitere Reihen von Transaktionen

COF_RECURRING_EXPIRY* Datum JJJJMMTT (z.B. 20190914) Aktuell nur in TEST verfügbar
Enddatum : Tag der letzten regelmäßigen Zahlung einer Serie
COF_RECURRING_FREQUENCY*  numerisch zwischen 2 und 4 Stellen (z.B. 1, 031 oder 0031) Aktuell nur in TEST verfügbar
Anzahl Tage welche zwischen regelmäßigen Zahlungen
* Bitte senden Sie die Parameterwerte gemäß des jeweils in der Tabelle genannten Datenformats. Andernfalls wird die Transaktion von unserem System abgelehnt werden.


Für die folgenden Szenarien (CIT/MIT/Alias-Erstellung/-Verwendung) gelten die folgenden Werte:

Parameter-Werte COF_INITIATOR-COF_TRANSACTION-COF_SCHEDULE

Beschreibung

CIT-FIRST-UNSCHED
Gilt, wenn ein Alias verwendet oder erstellt wird
CIT-FIRST-SCHED

Gilt für eine erste regelmäßige Zahlung/ein Abonnement

MIT-SUBSEQ-UNSCHED
Gilt für wiederkehrende Zahlung
MIT-SUBSEQ-SCHED
Gilt für Ratenzahlung

7.2 Alias-Verwendung/-Erstellung über eCommerce

Obwohl die Verwendung von COF-Parametern für die Alias-Erstellung/-Verwendung dringend empfohlen wird, bieten wir unseren Händler weiterhin an, bei der bestehenden Verfahrensweise zu bleiben, indem sie nur die Parameter ALIAS/ALIASUSAGE verwenden. Diese Vorgehensweise wird jedoch die Wiederverwendung des erstellten Alias erheblich einschränken und ist auf den eCommerce-Integrationsmodus beschränkt.

Während der Alias-Erstellung wird Ingenico ePayments die Transaktion als CIT im Hintergrund kennzeichnen. Dadurch wird der erstellte Alias nur in der nachfolgenden CIT verwenden werden können (d. h. der Karteninhaber wird den Web-Shop des Händlers für einen anderen Einkauf erneut besuchen, ohne seine Kreditkarten-Details erneut einzugeben). Daher wird die Verwendung desselben Alias für die MIT fehlschlagen.

Das Senden der vorher erwähnten COF-Parameter während der Alias-Erstellung/-Verwendung führt zu einer flexibleren Nutzung des Alias. Dadurch kann der Händler einen CIT-erstellten Alias bei einer nachfolgenden MIT wiederverwenden.

Im Gegensatz zu eCommerce ist das Senden der COF-Parameter bei jedem Szenario zwingend erforderlich.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die beste Nutzer-Erfahrung zu geben. Wenn Sie Cookies nicht akzeptieren möchten, empfehlen wir Ihnen, Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern. Klicken Sie auf "Akzeptieren", um alle Cookies von dieser Website zu ermöglichen.

Cookie-einstellungen

Cookies werden verwendet, um die Webseite zu verbessern und Informationen anzubieten, die für Sie von Interesse sind.

Funktionsbezogene Cookies

Funktionsbezogene Cookies sind für das ordnungsgemäße Funktionieren der Webseite nötig. Diese Cookies können nicht deaktiviert werden.

Optimierte

Optimierungscookies ermöglichen es uns, die Nutzung der Webseite zu analysieren, damit wir unsere Webseite bewerten und verbessern können.
Dies ist der Standardwert.

Personalisierte

Personalisierte Cookies werden für Soziale Medien und die erweiterte Personalisierung verwendet. Sie ermöglichen es uns, Ihnen Informationen bezüglich Ihres Unternehmens zu zeigen.


Beispiel für unterstützte Funktionen

  • Ländereinstellung speichern
  • Spracheinstellung speichern

Beispiel für eine unerlaubte Funktion

  • Personenbezogene Daten über Ihren Besuch speichern
  • anonymes Tracking über Google Analytics
  • Tracking zum Zweck der Weitervermarktung

Beispiel für unterstützte Funktionen

  • Ländereinstellung speichern
  • Spracheinstellung speichern
  • Anonymes Tracking über Google Analytics

Beispiel für eine unerlaubte Funktion

  • Personenbezogene Daten über Ihren Besuch speichern
  • Tracking zum Zweck der Weitervermarktung

Beispiel für unterstützte Funktionen

  • Ländereinstellung speichern
  • Spracheinstellung speichern
  • Anonymes Tracking über Google Analytics
  • Auf Ihre Interessen abgestimmte Inhalte bereitstellen
  • Auf Ihre Interessen abgestimmte Inserate bereitstellen
  • Tracking zum Zweck der Weitervermarktung

Beispiel für unerlaubte Funktionen

  • Personenbezogene Daten speichern