Letzte Aktualisierung 16/05/2014

1. Überblick

Ratenzahlungen ermöglichen es Kunden, den Kaufbetrag in mehreren Teilbeträgen anstatt auf einmal zu entrichten. Dies geschieht in der Regel bei größeren Beträgen, damit der Kunde bei seiner Bestellung keine so große Summe auf einen Schlag aufbringen muss. Die Aufstellung des Zahlungsplans und die Berechnung des Ratenbetrags liegen vollständig in den Händen des Händlers.

2. Zusätzliche Zahlungsparameter

Wenn Sie eine neue Transaktion veranlassen, müssen Sie zusätzliche Parameter übermitteln, die anzeigen, dass die Zahlung in mehreren Raten erfolgen soll.

Die folgenden verborgenen Felder dienen zur Übermittlung der Ratenzahlungsparameter an unser System (in e-Commerce-und DirectLink-Modus): 

Feld

Description

AMOUNT

Zu zahlender Betrag, MULTIPLIZIERT MIT 100, da die Betragsangabe keine Dezimalstellen oder andere Trennzeichen enthalten darf

AMOUNT1

Am Tag der ersten Transaktion zu zahlender Betrag (MULTIPLIZIERT MIT 100).

AMOUNT2

Als zweite Rate zu zahlender Betrag (MULTIPLIZIERT MIT 100).

Dieses Feld kann n-mal wiederholt werden, wobei sich die Ziffer am Ende des Feldnamens entsprechend erhöht.

EXECUTIONDATE2

Ausführungsdatum der zweiten Ratenzahlung.

Format: TT/MM/JJJJ

Dieses Feld kann n-mal wiederholt werden, wobei sich die Ziffer am Ende des Feldnamens entsprechend erhöht (executiondate3, executiondate4, ...).

(...)
AMOUNTN

Betrag der letzten Rate. 

EXECUTIONDATEN

Ausführungsdatum der letzten Ratenzahlung.

Beachten Sie, dass es kein „executiondate1" gibt, denn die erste Zahlung findet natürlich am Datum der ersten Transaktion statt. 

  • Um zu vermeiden, dass die ursprünglichen Autorisierungsdaten vor Eintreten der nächsten Zahlungsanforderung verfallen, ist die maximale Anzahl an Tagen zwischen zwei Ausführungsterminen (EXECUTIONDATEN und EXECUTIONDATEN+1) innerhalb einer Reihe von geplanten Zahlungen auf 43 Tage begrenzt.
  • Es gibt hinsichtlich der Zahl von Einzelraten keine technische Beschränkung. Wir raten jedoch aus Sicherheitsgründen, die Schlussrate nicht zu weit in die Zukunft zu legen  

Unser System prüft die Korrektheit aller Daten und Beträge vor der Verarbeitung der ersten Zahlung. Wenn dieser erste Vorgang erfolgreich abgeschlossen wird, erfolgt die Speicherung der übrigen Ratenzahlungen und deren Ausführung an den von Ihnen gewünschten Daten.

2.1 SHA-Signatur

Alle Felder bezüglich Ratenzahlungen sollten in der SHA-Signatur enthalten sein.

3. e-Commerce

3.1 Beispiel

Ein Kunde kauft am 10/04/2015 etwas auf Ihrer Website für 300,00 EUR. Sie lassen dem Kunden die Wahl, den gesamten Betrag auf einmal oder in drei Raten zu zahlen: 1/3 sofort, 1/3 einen Monat später (am 10/05/2015) und 1/3 in zwei Monaten (am 10/06/2015).

  •  Verborgenes Feld für den Fall, dass der Kunde den Betrag auf einmal bezahlt:
    <input type="hidden" name="amount" value="30000"> 

  • Verborgene Felder für den Fall, dass der Kunde bei Inanspruchnahme von Ratenzahlungen den Betrag in drei Raten zahlt:
    <input type="hidden" name="amount" value="30000">
    <input type="hidden" name="amount1" value="10000">
    <input type="hidden" name="amount2" value="10000">
    <input type="hidden" name="executiondate2" value="10/05/2015">
    <input type="hidden" name="amount3" value="10000">
    <input type="hidden" name="executiondate3" value="10/06/2015">

3.2 Zahlungsseite

Bei Inanspruchnahme von Ratenzahlungen erscheint die Zahlungsseite, wie unten dargestellt. Hier kann der Kunde den vorgeschlagenen Zahlungsplan prüfen. Diese Information ist in den E-Mails zur Bestätigung des Vorgangs nochmals enthalten.

Beachten Sie, dass andere Zahlungsmethoden auf der Zahlungsseite bewusst ausgeblendet bleiben, weil gegenwärtig nur Kreditkarten unterstützt werden.

4. Beispiel für DirectLink

4.1 Beispiel

Ein Kunde kauft am 10/04/2014 etwas auf Ihrer Website für 300,00 EUR. Sie lassen dem Kunden die Wahl, den gesamten Betrag auf einmal oder in drei Raten zu zahlen: 1/3 sofort, 1/3 einen Monat später (am 10/05/2014) und 1/3 in zwei Monaten (am 10/06/2014).

  • Anfragestring für den Fall, dass der Kunde den Betrag auf einmal bezahlt:
    https://secure.ogone.com/ncol/test/orderdirect.asporderdirect.asp?PSPID=teststd&orderID=order123&userid=yourUser&pswd=yourpassword&brand=VISA&ED=1215&cardno=4111111111111111&amount=300&currency=EUR

  • Anfragestring für den Fall, dass der Kunde bei Inanspruchnahme von Ratenzahlungen den Betrag in drei Raten zahlt:
    https://secure.ogone.com/ncol/test/orderdirect.asporderdirect.asp?PSPID=teststd&orderID=order456&userid=yourUser&pswd=yourpassword&brand=VISA&ED=1215&cardno=4111111111111111&amount=300&amount1=100&amount2=100&amount3=100&executiondate2=10/05/2014&executiondate3=10/06/2014&currency=EUR

5. Rückmeldung zur Transaktion

5.1 Status

Für Ratenzahlungen gibt es eine einzige Referenz (PAYID) mit mehreren Zahlungsvorgängen.

In der Voreinstellung erhält eine Transaktion mit Ratenzahlung den Status „56 - OK with scheduled payments". Nach dem Clearing der letzten Ratenzahlung wird der Transaktionsstatus auf „9 - Payment Requested" gesetzt.

Sollte bei einer der Ratenzahlungen ein Fehler auftreten, erhält die Transaktion den Status „57 - Error on scheduled payments". Standardmäßig, wird eine Ratenzahlung verweigert oder ein Fehler tritt auf, versucht das System bis zu 10 Tage lang, einmal täglich die Transaktion zu wiederholen. Wenn Sie die Wiederholungen für alle zukünftigen geplanten Zahlungen ändern möchten, bitte kontaktieren Sie den Helpdesk.

Wird die erste Zahlung verweigert, erhält die Transaktion wie eine Standard-Transaktion den Status 2 (refused) und es werden keine weiteren Ratenzahlungen angestoßen.

5.2 Ingenico ePayments Konto

Die Seite „View transactions" enthält eine neue Schaltfläche am unteren Rand, auf der die Zahl der geplanten (offenen) Ratenzahlungen angezeigt ist. Nach ihrer Ausführung erscheint eine Ratenzahlung in der Transaktionsliste der Order.

Nach Anklicken dieser Schaltfläche gelangen Sie zur folgenden Seite, die einen detaillierten Überblick bietet. Mit der Schaltfläche „Delete" können Sie im Bedarfsfall künftige Raten stornieren.

5.3 Operationscode

Bei der Ausführung von Ratenzahlungen erfolgt die Verarbeitung der ersten Rate mit dem Standard-Operationscode, wie in Ihrer Technischen Information (Register „Globale Transaktionsparameter") definiert.

Hinweis: Erfolgt die Kontoabbuchung mit der ersten Teilzahlung nach dem Datum der nächsten Ratenzahlung, wird die betreffende Ratenzahlung am gleichen Tag angestoßen.

Die Verarbeitung aller nachfolgenden (Raten-) Zahlungen erfolgt jedoch unabhängig von Ihrer Konfiguration als „Direct Sales".

5.4 Datenpflegeoperationen

Wenn Sie ihre erste Ratenzahlung mit Operationscode „Autorisierung" durchgeführt haben (Transaktionsstatus ist „5 - Authorized"), haben Sie die Möglichkeit, den Anfangsbetrag zu stornieren, einzuziehen und sogar einen Teil davon einzuziehen, doch die Ratenzahlungen werden erst angestoßen, wenn der Anfangsbetrag vollständig verarbeitet worden ist. Bitte beachten Sie auch, dass keine Teilstornierungen unterstützt werden.

Wenn die Option aktiviert wurde, können Sie eine Transaktion vollständig oder teilweise gutschreiben. Bitte beachten Sie, dass bei Durchführung einer teilweisen Gutschrift mit Auswahl des Kontrollkästchens „last operation" der Transaktionsstatus auf „8 - refunded" gesetzt wird und künftige Ratenzahlungen nicht angestoßen werden. In anderen Fällen finden die geplanten Zahlungen statt, solange der Transaktionsstatus „56" lautet.

Sie können nur einen Betrag gutschreiben, der kleiner oder gleich dem bereits eingezogenen Betrag ist.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die beste Nutzer-Erfahrung zu geben. Wenn Sie Cookies nicht akzeptieren möchten, empfehlen wir Ihnen, Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern. Klicken Sie auf "Akzeptieren", um alle Cookies von dieser Website zu ermöglichen.

Cookie-einstellungen

Cookies werden verwendet, um die Webseite zu verbessern und Informationen anzubieten, die für Sie von Interesse sind.

Funktionsbezogene Cookies

Funktionsbezogene Cookies sind für das ordnungsgemäße Funktionieren der Webseite nötig. Diese Cookies können nicht deaktiviert werden.

Optimierte

Optimierungscookies ermöglichen es uns, die Nutzung der Webseite zu analysieren, damit wir unsere Webseite bewerten und verbessern können.
Dies ist der Standardwert.

Personalisierte

Personalisierte Cookies werden für Soziale Medien und die erweiterte Personalisierung verwendet. Sie ermöglichen es uns, Ihnen Informationen bezüglich Ihres Unternehmens zu zeigen.


Beispiel für unterstützte Funktionen

  • Ländereinstellung speichern
  • Spracheinstellung speichern

Beispiel für eine unerlaubte Funktion

  • Personenbezogene Daten über Ihren Besuch speichern
  • anonymes Tracking über Google Analytics
  • Tracking zum Zweck der Weitervermarktung

Beispiel für unterstützte Funktionen

  • Ländereinstellung speichern
  • Spracheinstellung speichern
  • Anonymes Tracking über Google Analytics

Beispiel für eine unerlaubte Funktion

  • Personenbezogene Daten über Ihren Besuch speichern
  • Tracking zum Zweck der Weitervermarktung

Beispiel für unterstützte Funktionen

  • Ländereinstellung speichern
  • Spracheinstellung speichern
  • Anonymes Tracking über Google Analytics
  • Auf Ihre Interessen abgestimmte Inhalte bereitstellen
  • Auf Ihre Interessen abgestimmte Inserate bereitstellen
  • Tracking zum Zweck der Weitervermarktung

Beispiel für unerlaubte Funktionen

  • Personenbezogene Daten speichern