Letzte Aktualisierung 14/05/2014

1. Einleitung

Der Ingenico ePayments Batch-Modus erlaubt Ihnen die Gruppierung Ihrer Zahlungen in formatierte Dateien, die Sie anschließend hochladen können. Diese Option eignet sich besonders für eine große Anzahl von Zahlungen oder sich wiederholende Abrechnungen.

In Batch können Sie Batch-Dateien erstellen/verwalten und hochladen. 

Weitere Details zur technischen Integration (z. B. Automatisierung des Upload-und Download-Prozess) entnehmen Sie Advanced Batch.

2. Dateiauswahl

Klicken Sie in Ihrem Ingenico ePayments-Konto auf den Menüpunkt Vorgänge > Batch Manager um Zahlungsdateien hochzuladen. Hier haben Sie die Möglichkeit, „Alias“-Dateien oder „Andere Dateien“ hochzuladen. Andere Dateien sind Dateien wie: Transaktions- und Abonnement-Dateien.

Bei den Dateien, die Sie hochladen, muss es sich um Klartext-Dateien (Plain Text Files) handeln, die ein bestimmtes Dateiformat aufweisen, das mit jeder Anwendung (z.B. MS Access, MS Excel etc.) erstellt werden kann.

Falls Sie nicht über eine Applikation verfügen, die diese formatierten Transaktionsdateien erstellen kann, können Sie die Dateien manuell erzeugen. In diesem Fall müssen Sie Transaktionszeile für Transaktionszeile eingeben (max. 30 000 Linien).

Wir stellen Ihnen jedoch eine MS Excel-Datei bereit, die Ihnen helfen wird, die formatierten Transaktionsdateien zu generieren. Das MS Excel-Spreadsheet beinhaltet ein Makro, das Ihnen die Erstellung einer einfachen Textdatei ermöglicht, die alle Informationen des Spreadsheets enthält.

Es handelt sich nicht um das Spreadsheet selbst, das Sie hochladen müssen, sondern um die Textdatei, die Sie mithilfe der Makro-Anwendung aus dem Spreadsheeterstellen. 

Bereiten Sie Ihre Datei vor, unter Berücksichtigung folgender Regeln:

  • Bei den Dateien muss es sich um Text-ASCII-Dateien handeln
  • Eine Zeile pro Auftrag (mit Ausnahme von Dateikopf und/oder Dateinachsatz), Zeilenumbruch durch Zeilenumschaltung und Zeilenvorschubzeichenpaar (ASCII : 13 10 – HEX : 0xD 0xA)
  • Die Felder mussen durch Semikolon “;” getrennt werden
  • Die Felder selbst dürfen kein “;” aufweisen.

Übersicht der Dateifelder: 

Field #
Field
Beschreibung
1 AMOUNT Zahlungsbetrag multipliziert mit 100 (kein Komma oder Punkt zur Anzeige von Dezimalstellen)
2 CURRENCY Währung in ISO-Code Alpha, z.B.: EUR, USD, GBP, CHF, …
Hinweis: Um eine optimale Verarbeitung Ihrer Batch-Dateien zu gewährleisten, sollten alle in Ihrem Ingenico ePayments-Konto unter Konfiguration > Konto > Währung konfigurierten Währungen gemäß der verwendeten Zahlungsmethode konfiguriert werden (Konfiguration > Zahlungsmethoden > Vertragsdaten).
3 BRAND Card brand (“Direct Debits NL” for Direct Debits NL oder Kartentyp order die Bezeichnung des Zahlungsmittels)
4 CARDNO

Kartennummer/Kontonummer (eine Bankkontonummer sollte immer haben 10 Ziffern: wenn das Konto haben weniger als 10 Ziffern, komplett mit Nullen auf der linken Seite. Für die Postbank-Konten: "000" + 7 Ziffern oder "P00" + 7 Ziffern)

5 ED Gültigkeitsdatum (MM/JJ oder MMJJ (99/99 or 9999 for Direct Debits NL)
6 ORDERID Ihre einmalige Händlerreferenz (z.B. Bestellnummer)
7 COM Auftragsbeschreibung
8 CN Kundenname
9 PAYID Einmalige Referenz, die von unserem System für einen Auftrag vergeben wird (Bezahlungs ID)
10 OPERATION
Die Zahlungsabwicklung, im Bereich „Globale Transaktionsparameter“, Abschnitt „Standardoperationswert“ der technischen Informationen, definiert den Standardwert. Wenn Sie an dieser Stelle in der Datei einen Wert angeben, wird der Standardwert überschrieben. 

Im Parameter-Cookbook finden Sie eine Liste möglicher Werte
11 AUTHORIZATION CODE Autorisierungscode eines Auftrags (nicht von unserem System generiert)
12 AUTHORIZATION MODE Der Modus, in dem der Autorisierungscode (in Feld 11) eingegangen ist. Möglicher Wert: „TEL” für telefonische Autorisierung
13 AUTHORIZATION DATE Das Datum/Zeit, an dem der Autorisierungscode (in Feld 11) eingegangen ist. (MM/TT/JJ HH:MM:SS)
14 PSPID Your affiliation name in our system
15 GLOBORDERID Globale Referenz für mehrere Aufträge. Erforderlich, um eine Maintenance-Operation für mehrere Aufträge anzufragen
... Blank fields  ...
22 OWNERADDRESS Adresse des Käufers
23 OWNERZIP PLZ des Käufers
24 OWNERTOWN Stadt des Käufers
25 OWNERCTY Land des Käufers. (ISO-Code Alpha)
26 OWNERTELNO Telefonnummer des Käufers
27 CVC Card Verification Code (Kartenprüfnummer)
... Leere Parameter ...
35 ECI Electronic Commerce Indicator. Im Bereich „Globale Transaktionsparameter“, Abschnitt „Standard-ECI-Wert“, in den technischen Informationen, können Sie einen Standardwert definieren. Wenn Sie an dieser Stelle in der Datei einen Wert angeben, wird der Standardwert überschrieben.

Mögliche ECI-Werte (Nummerisch):

0 Karte durchgezogen (Karte ausgelesen)
1 Manuelle Eingabe: Mail Order/Telephone Order (MOTO) (Karte liegt nicht vor)
2 Wiederkehrende Zahlungen, von MOTO abstammend 
3 Ratenzahlungen 
7 E-Commerce mit SSL-Verschlüsselung
9 Wiederkehrend nach der ersten E-Commerce-Transaktion
...  Leere Parameter  ...

Die folgenden Parameter sind relevant i.B.a. auf Credentials-/Card-on-file (COF) - Regularien, welche von den Kreditkartenunternehmen Visa / MasterCard vorgegeben werden. Detaillierte Informationen zu deren Verwendung finden Sie im separaten Kapitel Transaktionen mit gespeicherten Anmeldedaten abwickeln.

Field #  Field  Beschreibung 
52 COF_INITIATOR*
Werte: 

CIT - Eine vom Karteninhaber ausgelöste Transaktion
MIT - Eine vom Händler ausgelöste Transaktion
53
COF_TRANSACTION*
Werte:

FIRST - Die erste von einer Reihe von Transaktionen
SUBSEQ - Weitere Reihen von Transaktionen
54  COF_SCHEDULE*
Werte: 

SCHED - Eine regelmäßige Transaktion
UNSCHED - Eine unregelmäßige Transaktion
55 Leeres Feld  ...
56 COF_RECURRING_EXPIRY*
Aktuell nur in TEST verfügbar
Enddatum: Tag der letzten regelmäßigen Zahlung einer Serie
Werte: 

JJJJMMTT (z.B. 20190914)
57 COF_RECURRING_FREQUENCY*
Aktuell nur in TEST verfügbar
Anzahl Tage welche zwischen den regelmäßigen Zahlungen liegen
Werte: 

numerisch zwischen 2 und 4 Stellen (z.B. 1, 031 oder 0031)
* Bitte senden Sie die Parameterwerte gemäß des jeweils in der Tabelle genannten Datenformats. Andernfalls wird die Transaktion von unserem System abgelehnt werden.

Hinweis: Sie können gegebenenfalls auch zusätzliche Felder senden, wenn Sie bestimmte Optionen/Funktionalitäten in Ihrem Ingenico ePayments Konto aktiviert haben. Überprüfen Sie die Dokumentation der Option für weitere Informationen über die damit verbundenen Zusatzfeldern.

Es gibt folgende Dateitransaktionscodes:

  •  ATR: Code für neue Transaktionen
  • MTR: Code für Maintenance-Operationen an bestehenden Transaktionen

Jede Datei, die Sie hochladen ist automatisch eine ATR-Datei, sofern Sie diese im Dateikopf nicht anders spezifizieren.

Dateikopf und Dateinachsatz:

  • OHL: Login-Information (nicht erforderlich, wenn Sie eine Datei manuell hochladen)
  • OHF: Dateikopf mit den allgemeinen Dateiparametern (nur erforderlich, wenn der Transaktionscode MTR ist)
    Format: OHF;Händler-Dateireferenz;Transaktionscode (ATR/MTR);Operation;Anzahl der Aufträge
  • OTF: Allgemeiner Dateinachsatz, festgelegt am Ende der Datei (nur notwendig, wenn die Datei über einen Dateikopf verfügt)

Weitere Informationen finden Sie unter Advanced Batch.

Beispiele:

ATR-Datei
OHF;File20070430;ATR;;3;
1000;EUR;;4111111111111111;11/02;Order0001;;Paul Smith;
100;EUR;;4111111111111111;11/02;Order0002;;Bill Durand;
2032;EUR;;4111111111111111;11/02;Order0003;;John Doe;
OTF;

oder

1000;EUR;;4111111111111111;11/02;Order0001;;Paul Smith;
100;EUR;;4111111111111111;11/02;Order0002;;Bill Durand;
2032;EUR;;4111111111111111;11/02;Order0003;;John Doe;

MTR-Datei
OHF;Filename;MTR;SAS;1;
1000;EUR;;;;;;;1280281;
OTF;

3. Alias-Datei

3.1 Datei hochladen

So laden Sie „Alias“-Dateien hoch:

  1. Klicken Sie auf „Neue Batch-Datei hochladen“. 
  2. Klicken Sie auf „Alias“ und „Datei auswählen“.
  3. Wählen Sie die Datei aus, die Sie von Ihrem Computer hochladen möchten. Nun kommen Sie zurück auf die Seite „Batch Manager“, wo die ausgewählte Datei überprüft wird. Ein Zähler und ein Fortschrittsbalken informieren Sie über die verbleibende Zeit bis zum Start der Dateiverarbeitung. 
  4. Klicken Sie auf „Verarbeiten“, um die Datei zu verarbeiten. Ein Fortschrittsbalken informiert Sie über den Fortschritt. Weitere Informationen zu Validierungsstatuswerten finden Sie in Kapitel 6: Validierungsstatus von Transaktionsdateien.
Anmerkung:  
  • Aufgrund von PCI SDD haben Sie eine Stunde Zeit, die Datei zu verarbeiten. Nachdem die 60 Minuten abgelaufen sind, können Sie die Datei nur noch löschen.
  • Falls Sie versehentlich eine Alias-Datei hochladen, die bereits in der Liste der verarbeiteten Alias-Dateien vorhanden ist, informiert Sie eine Meldung über die bereits hochgeladene Datei. Danach werden Sie gefragt, ob Sie fortfahren möchten. Klicken Sie auf „Ja“, um mit dem Hochladen fortzufahren, oder auf „Nein“, um das Hochladen der Datei abzubrechen.

Wenn Sie den Prozess nicht innerhalb einer Stunde starten, wechselt der Status auf „Abgelaufen“. In diesem Fall müssen Sie die Dateien ein zweites Mal hochladen. Die Datei können Sie auch aus der Batch-Tabelle löschen. Wenn eine Datei erfolgreich verarbeitet wurde, wird unter Status/Fortschritt „Verarbeitet“ angezeigt.

3.2 Format prüfen

Nachdem Sie die Alias-Datei hochgeladen haben, überprüfen wir zunächst das Format der Datei. Wir prüfen, ob der Dateilaufbau und das Inhaltsformat korrekt sind. Wir speichern die Transaktionen zu diesem Zeitpunkt noch nicht in unserer Datenbank, so dass Sie die Datei bei Bedarf noch löschen können. Die Alias-Datei ist immer auf den Asynchron-Modus (ASYNC) eingestellt und wird während der Formatprüfung automatisch aktualisiert.

Das Ergebnis der Formatprüfung kann einer der folgenden Statuswerte sein: 

Status  Beschreibung Aktionen
Ungültig
Alle Zeilen der Datei sind fehlerhaft.
Löschen
Gültig
Alle Zeilen der Datei werden erfolgreich geparst und können verarbeitet werden. 
Löschen; Verarbeiten
Teilweise gültig
Nur ein Teil der Datei ist gültig und kann verarbeitet werden. Die Anzahl der korrekten Zeilen wird neben dem Status angezeigt.
Löschen; Verarbeiten

Welche Aktionen Sie ausführen können, hängt vom Dateistatus ab. Ist der Status „Ungültig“, können Sie die Datei nur löschen. Auch die Dateiverarbeitung kann nicht fortgesetzt werden.

Um mehr über das Ergebnis der Formatprüfung zu erfahren, klicken Sie für weitere Informationen auf das Symbol
 . Im Folgenden ist die erweiterte Liste und Tabelle beschrieben:

Kopfzeile

Elemente  Beschreibung
Referenz
Eine von der Plattform vergebene Referenznummer
Dateiname
Der Name der Datei, die der Händler eingereicht hat
Upload-Datum
Das Datum des Datei-Uploads
Status/Fortschritt  Der Status der Formatprüfung. Es gibt drei Statuswerte: Gültig, teilweise gültig und ungültig. Ein Fortschrittsbalken zeigt den Fortschritt bei der Validierung an.
Aktion
Die Aktion, die Sie auf Basis der Statuswerte ausführen können

Datei – Zusammenfassung

Elemente
Beschreibung
Gesamter Vorgang
Die gesamte Anzahl Zeilen in der Alias-Datei
Fehlerhafte Vorgänge
Die Anzahl Zeilen, die ungültig sind und nicht verarbeitet werden
Korrekte Vorgänge
Die Zahl der Zeilen, die gültig sind und verarbeitet werden können
Hochgeladen von
Person, die die Alias-Datei hochgeladen hat
NCMODE
Der Einreichungsmodus: Automatic File Upload (AFU) oder Manual File Upload (MFU).
Upload-Datum
Zeitstempel des Datei-Uploads

Fehlerbeschreibung

(wird nur angezeigt, wenn die Datei teilweise gültig oder ungültig ist)
Elemente Beschreibung
Fehlerbeschreibung
Die Beschreibung des Fehlers
Fehlerzeilen
Die Position des Fehlers in der Alias-Datei

Details der Vorgänge:

Eine Liste der Vorgangscodenamen und die Nummer der Zeile mit dem Vorgang (bzw. den Vorgängen).

3.3 Datei verarbeiten

Nachdem das Format der Alias-Datei geprüft wurde und den Status „Gültig“ oder „Teilweise gültig“ erhalten hat, geht die Datei in die Verarbeitungsphase über. 
So starten Sie die Dateiverarbeitung:
  1. Klicken Sie unter „Aktionen“ auf „Verarbeiten“. 
  2. Eine Popup-Meldung wird angezeigt und bietet an, Datei wahlweise zu verarbeiten oder es nicht zu tun. Hier klicken Sie auf „Ja“ (Datei verarbeiten) bzw. auf „Nein“ (Datei nicht verarbeiten).

Wenn die Datei verarbeitet wird, wird ihr Status aktualisiert und auf „Verarbeitet“ gesetzt. Daneben wird ein Bruchwert angezeigt, der den erfolgreich oder teilweise verarbeiteten Inhalt der Alias-Datei angibt. 

Zum Beispiel:
  • Für eine erfolgreich verarbeitete Alias-Datei wird unter „Status/Fortschritt“ der Bruchwert 10/10 angezeigt. Der Wert bedeutet: 10 der insgesamt 10 Zeilen in der Alias-Datei wurden erfolgreich verarbeitet. 
  • Für eine teilweise verarbeitete Alias-Datei wird unter „Status/Fortschritt“ 5/10 angezeigt. Dieser Bruch ist so zu verstehen, dass von den 10 Zeilen der Transaktionsdatei 5 Zeilen erfolgreich verarbeitet wurden. 

Um mehr über das Ergebnis der verarbeiteten Alias-Datei zu erfahren, klicken Sie für weitere Informationen auf das Symbol. Im Folgenden sind die Teile dieser erweiterten Liste und Tabelle beschrieben:

Kopfzeile

Elemente Beschreibung
Referenz
Eine von der Plattform vergebene Referenznummer
Dateiname
Der Name der Datei, die der Händler eingereicht hat
Upload-Datum
Das Datum des Datei-Uploads
Status/Fortschritt  Zeigt "Verarbeitet" und einen Bruchwert an, der im Zähler die Anzahl der verarbeiteten Zeilen und im Nenner die Gesamtzahl der Zeilen in den Alias-Dateien angibt 
Aktion
Leer, wenn die Datei verarbeitet wird

Datei – Zusammenfassung

Elemente Beschreibung
Gesamter Vorgang
Die gesamte Anzahl verarbeiteter Zeilen in der Alias-Datei
Fehlerhafte Vorgänge
Die Anzahl der ungültigen Zeilen, die nicht verarbeitet wurden
Korrekte Vorgänge
Die Anzahl der gültigen Zeilen, die nicht verarbeitet wurden
Hochgeladen von
Die Person, die die Alias-Datei hochgeladen hat 
NCMODE
Der Einreichungsmodus: Automatic File Upload (AFU) oder Manual File Upload (MFU) 
Upload date
Zeitstempel des Datei-Uploads 

Fehlerbeschreibung 

(wird nur angezeigt, wenn Fehler in der Alias-Datei vorhanden sind)

Elemente Beschreibung
Fehlerbeschreibung
Beschreibt den Fehler
Fehlerzeilen
Gibt die Position der fehlerhaften Zeilen in der Alias-Datei an

4. Weitere Dateien

4.1 Datei hochladen

So laden Sie „Andere Dateien“ hoch: 
  1. Klicken Sie auf „Neue Batch-Datei hochladen“. 
  2. Klicken Sie auf „Andere Dateien“ und „Datei auswählen“. Wählen Sie dann die Datei, die Sie von Ihrem Computer hochladen möchten.
Anmerkung:
Wenn Sie eine Datei zum Hochladen auwählen, die sich bereits in der Liste der verarbeiteten Dateien befindet, informiert Sie eine Meldung über die bereits hochgeladene Datei und fragt Sie, ob Sie fortfahren möchten. Klicken Sie auf „Ja“, um mit dem Hochladen fortzufahren, oder auf „Nein“, um das Hochladen der Datei abzubrechen.

4.2 Format kontrollieren

Nachdem Sie die Datei ausgewählt haben, werden Sie auf die Seite „Transaktionsdatei hochladen“ weitergeleitet (Schritt 2: Formatprüfung), wo die Datei geprüft wird.

Auf der Seite der Formatprüfung sehen Sie:

  • Die ersten gültigen Transaktionen der Datei (die Anzahl ist abhängig von der Anzahl, die Sie auf dem vorherigen Bildschirm eingegeben haben)
  • Fehler, die bei der Prüfung des Transaktionsformates aufgetreten sind
  • Gesamtbeträge pro Währung
  • Unsere Dateireferenz
  • Eine Liste mit hochgeladenen Dateien des letzten Monats, mit denselben Gesamtbeträgen und / oder derselben Summe/Addition von Kartennummern, so dass Sie dieselbe Datei nicht doppelt senden.
  • Eine Liste der Dateien, die noch keinen endgültigen Dateistatus aufweisen.

Weitere Informationen zu Validierungsstatuswerten finden Sie in Kapitel 6: Validierungsstatus von Transaktionsdateien.

Nachdem das Format der Datei geprüft wurde, können Sie entweder auf „Abbrechen“ klicken, um den Datei-Upload abzubrechen und zurück zum Batch Manager gebracht zu werden, wo in der Batch-Liste der Dateistatus „Abgebrochen“ angezeigt wird. 

Mit einem Klick auf „Zurück“ kommen Sie zurück zum Batch Manager. Wenn Sie auf „Weiter“ klicken, beginnt die Verarbeitung der Datei.
Wenn Sie auf „Zurück“ klicken, sehen Sie das Ergebnis der Formatprüfung auf der Seite „Batch Manager“. Klicken Sie für weitere Informationen auf das Symbol 

Kopfzeile

Elemente Beschreibung
Referenz
Eine von der Plattform vergebene Referenznummer.
Dateiname
Der Name der Datei, die der Händler eingereicht hat.
Upload-Datum
Das Datum des Datei-Uploads.
Status/Fortschritt  Der Status der Formatprüfung.  
Aktion
Die Aktion, die Sie auf Basis der Statuswerte ausführen können.

Datei – Zusammenfassung

Elemente
Beschreibung
Gesamter Vorgang
Die gesamte Anzahl Zeilen in der Alias-Datei
Transaktionscode
Die Anzahl Zeilen, die ungültig sind und nicht verarbeitet werden. 
Betrag
Die Zahl der Zeilen, die gültig sind und verarbeitet werden können
Hochgeladen von
Die Person, die die Datei hochgeladen hat.
NCMODE
Der Einreichungsmodus: Automatic File Upload (AFU) oder Manual File Upload (MFU).
Upload-Datum
Zeitstempel des Datei-Uploads.

Wenn Prüfungsfehler angezeigt werden, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sie können auf die Schaltfläche „Weiter" klicken. Dann wird unser System die Datei mit den fehlerfreien Transaktionen verarbeiten. Die Transaktionen, die Prüffehler aufweisen (rot markiert) werden nicht verarbeitet. Für alle „rot" markierten Transaktionen müssen Sie später eine neue Datei erstellen und senden. Dabei müssen Sie sicherstellen, dass die ursprünglich mit diesen Transaktionen aufgetretenen Probleme behoben sind.
  • Sie klicken auf die Schaltfläche „Abbrechen", um die gesamte Datei zu stornieren. Dann beheben Sie die Fehler in den Transaktionen und senden die Datei erneut. Wenn Sie alle Probleme beseitigt haben, wird die Formatprüfung erfolgreich sein und Sie können mit der Verarbeitung fortfahren. 

4.3 Datei verarbeiten

Nach der Formatprüfung klicken Sie auf „Weiter“, um die Dateiverarbeitung zu starten. Das Ergebnis wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt, wenn die Dateien erfolgreich verarbeitet wurden.
Klicken Sie nach der Verarbeitung der Dateien auf „Weiter“. Sie kommen zurück zum Batch Manager und können sich dort das Ergebnis der Verarbeitung ansehen. 

Wenn die Datei verarbeitet worden ist, ist der Status „Verarbeitet“.

Details

Für eine detaillierte Ansicht der verarbeiteten Transaktionen klicken Sie auf „Details“. Daraufhin werden Sie zur Seite „Finanzverlauf“ weitergeleitet.



Schaltfläche „Weitere Optionen“
  

Mit „...“ (Schaltfläche „Weitere Optionen“) können Sie folgendes tun:
  • Download: Einen Bericht über die verarbeitete Datei herunterladen. Klicken Sie auf das Symbol und „Download“, um die Datei herunterzuladen. 
  • Löschen: Die andere Datei löschen.

Um mehr über das Ergebnis der verarbeiteten Datei zu erfahren, klicken Sie auf das Symbol Daraufhin wird eine erweiterte Liste und Tabelle angezeigt. Im Folgenden sind die Teile dieser erweiterten Liste und Tabelle beschrieben:

Kopfzeile

Elemente
Beschreibung
Referenz
Eine von der Plattform vergebene Referenznummer.
Dateiname
Der Name der verarbeiteten Datei.
Upload-Datum
Das Datum des Datei-Uploads.
Status/Fortschritt  Zeigt „Verarbeitet“ an, wenn die Datei verarbeitet wurde.

Aktion

  • Details: Leitet zur Seite „Finanzverlauf“ weiter.
  • … (Weitere Optionen): Bericht über die verarbeitete Datei herunterladen. Die ungültige Datei löschen.
  • (Erweitern-Symbol): Zeigt eine Zusammenfassung zur verarbeiteten Datei an.

Datei – Zusammenfassung

Elemente Beschreibung
Gesamter Vorgang
Die Anzahl der insgesamt verarbeiteten Vorgänge.
Transaktionscode
Der Code der ausgeführten Transaktionen.
Betrag
Der verarbeitete Betrag (in einer bestimmten Währung).
Hochgeladen von
Die Person, die die Datei hochgeladen hat.
NCMODE
Der Einreichungsmodus: Automatic File Upload (AFU) oder Manual File Upload (MFU).
Upload-Datum
Zeitstempel des Datei-Uploads.

Details zum Status 

(aus der Seite „Finanzverlauf“ entnommen)

Elemente
Beschreibung
Status
Status der Transaktion.
Kartentyp
Die in der Transaktion verwendete Karte.
Anzahl der Transaktionen
Anzahl der Transaktionen, die mit diesem Kartentyp durchgeführt wurden.
Betrag
Der Gesamtbetrag der ausgeführten Transaktionen mit dem Währungstyp.

Fehlerbeschreibung

Elemente Beschreibung
Fehlerbeschreibung Beschreibt den Fehler.
Pay ID Gibt die Position des Fehlers in der Datei mittels der PAY ID an.

Details des Vorgangs

Eine Liste der Vorgangscodenamen und die Nummer der Zeile mit dem Vorgang (bzw. den Vorgängen).

5. Herunterladen einer Datei

Sie können eine Zahlungsdatei (Transaktionsergebnisse) manuell herunterladen, indem Sie folgende Schritte ausführen:

  1. Klicken Sie in Ihrem Back-Office-Menü auf den Link „Reporting”.
  2. Wählen Sie dann Ihre bevorzugte Dateistruktur und das Dateiformat aus.
  3. Geben Sie die Suchkriterien für die Transaktionsergebnisse ein, die Sie in Ihrem Back-Office-Menü über die Links „Transaktionsansicht” oder „Finanzielle Historie” herunterladen möchten. Oder wählen Sie die Transaktionsdatei, die Sie herunterladen möchten über den Link „Batchübersicht“ in Ihrem Back-Office-Menü.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Liste herunterladen".

Sie können Ihre Zahlungsdateien auch automatisch herunterladen (mithilfe einer Anwendung) anstatt manuell (über das Back-Office). Weitere Informationen finden Sie unter Advanced Batch.

5.1 Elektronische Berichterstattung

Auf der Seite „Reporting” können Sie das Format und die Struktur für die elektronische Berichterstellung festlegen, wie etwa das Herunterladen von Dateien. Ist für Ihr Konto die Option Push-Reports (Automatisierte Kontrollen und Plausibilitätsprüfungen) aktiviert, erhalten Sie über den Link „Reporting“ Zugang zu der Liste dieser Reports.

Abhängig von der Dateistruktur werden mit Ihren heruntergeladenen Dateien spezielle Felder zurückgesandt.

Sie können zwischen unterschiedlichen Dateistrukturen wählen:

  • Standard
  • Extended
  • File Management
  • Dynamic

Darüber hinaus stehen Ihnen unterschiedliche Rückgabeformate zur Verfügung:

  • XML
  • Format mit fester Länge (fixed-length)
  • Abgegrenztes Format (delimited)

Weitere Informationen über die Download-Strukturen finden Sie unter die "Beschreibung der Zahlungsdateien heruntergeladen"-Seite im Support-Bereich des Ingenico ePayments Back-Office. Weitere Details zu den unterschiedlichen Dateiformaten finden Sie unter Advanced Batch.

Tipps:

  • Wir empfehlen Ihnen für den Erhalt von MS Excel-Ergebnisdateien die Verwendung der „Dynamic” Struktur mit einem abgegrenzten – „Delimited” (;) – Dateiformat mit .csv Erweiterung.
  • Für den Spaltenkopf in Ihren Ergebnisdateien aktivieren Sie bitte auf der Seite „Reporting“ die Funktion „With column headers” in der Rubrik „Andere”.

6. Statuswerte bei Dateivalidierung

Alte Dateien

Status

Beschreibung

Hochgeladen
Die Datei wurde empfangen, aber noch nicht validiert. 
Zu prüfen
Die Datei wartet auf Validierung
Geprüft
Die Datei wurde validiert.
Abgebrochen
Die Dateiverarbeitung wurde nach dem Schritt „Prüfen“ abgebrochen.
Zu laden
Die Datei wartet darauf, in unser Prozessmodul geladen zu werden (nur im ASYNC-Modus).
Wird geladen
Die Datei wird in das Prozessmodul geladen.
Geladen
Die Datei wurde in das Prozessmodul geladen. Mindestens eine der Zahlungen wurde noch nicht an die Acquirer/Banken gesendet.
Verarbeitet
Alle Zahlungen in der Datei werden an die Acquirer/Banken gesendet.

Neue Dateien

Status 

Beschreibung

Hochgeladen
Die Transaktionsdatei wurde hochgeladen und wartet auf ihre Verarbeitung. 
Gültig 
Alle Zeilen in der Transaktionsdatei sind gültig und sollten innerhalb der Zeitvorgabe von 60 Minuten verarbeitet werden.
Teilweise gültig
Mindestens je eine Zeile in der Transaktionsdatei ist gültig und ungültig. Die Transaktionsdatei sollte innerhalb der Zeitvorgabe von 60 Minuten verarbeitet werden.
Ungültig
Alle Zeilen in der Transaktionsdatei sind ungültig. 
Abgelaufen
Die Zeitvorgabe von 60 Minuten für die Abwicklung der Transaktion ist abgelaufen.
Wird verarbeitet  Die Transaktionsdatei wird gerade verarbeitet.
Verarbeitet
Die Transaktion wurde verarbeitet.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die beste Nutzer-Erfahrung zu geben. Wenn Sie Cookies nicht akzeptieren möchten, empfehlen wir Ihnen, Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern. Klicken Sie auf "Akzeptieren", um alle Cookies von dieser Website zu ermöglichen.

Cookie-einstellungen

Cookies werden verwendet, um die Webseite zu verbessern und Informationen anzubieten, die für Sie von Interesse sind.

Funktionsbezogene Cookies

Funktionsbezogene Cookies sind für das ordnungsgemäße Funktionieren der Webseite nötig. Diese Cookies können nicht deaktiviert werden.

Optimierte

Optimierungscookies ermöglichen es uns, die Nutzung der Webseite zu analysieren, damit wir unsere Webseite bewerten und verbessern können.
Dies ist der Standardwert.

Personalisierte

Personalisierte Cookies werden für Soziale Medien und die erweiterte Personalisierung verwendet. Sie ermöglichen es uns, Ihnen Informationen bezüglich Ihres Unternehmens zu zeigen.


Beispiel für unterstützte Funktionen

  • Ländereinstellung speichern
  • Spracheinstellung speichern

Beispiel für eine unerlaubte Funktion

  • Personenbezogene Daten über Ihren Besuch speichern
  • anonymes Tracking über Google Analytics
  • Tracking zum Zweck der Weitervermarktung

Beispiel für unterstützte Funktionen

  • Ländereinstellung speichern
  • Spracheinstellung speichern
  • Anonymes Tracking über Google Analytics

Beispiel für eine unerlaubte Funktion

  • Personenbezogene Daten über Ihren Besuch speichern
  • Tracking zum Zweck der Weitervermarktung

Beispiel für unterstützte Funktionen

  • Ländereinstellung speichern
  • Spracheinstellung speichern
  • Anonymes Tracking über Google Analytics
  • Auf Ihre Interessen abgestimmte Inhalte bereitstellen
  • Auf Ihre Interessen abgestimmte Inserate bereitstellen
  • Tracking zum Zweck der Weitervermarktung

Beispiel für unerlaubte Funktionen

  • Personenbezogene Daten speichern