• Was ist der Unterschied zwischen Post-Sale-URLs und Redirection-URLs (Umleitungs-URLs)?

    Beide Typen von URL können dazu verwendet werden, nach Abschluss einer Transaktion eine Rückmeldung zu senden. Der Hauptunterschied besteht darin, dass über Umleitungs-URLs keine Rückmeldung gesendet werden kann, wenn der Kunde die Zahlungsseite verlassen hat, ehe er zu einer Umleitungs-URL umgeleitet worden ist. Post-Sale-URLs können hingegen auch verzögerte Rückmeldungen empfangen.

    Weitere Informationen siehe Transaktionsrückmeldung (e-Commerce Dokumentation).

  • Was ist der Unterschied zwischen Direktbuchung und Autorisierung?

    Im Register „Globale Transaktionsparameter“ der Seite Technische Informationen Ihres Kontos können Sie zwischen Direktbuchung und Autorisierung als „Standardoperationswert“ wählen.

    Bei einigen Zahlungsverfahren (hauptsächlich Kreditkarten) erfolgen die Transaktionen in zwei Schritten: Autorisierung und Kontobelastung (Zahlungsanfrage).

    • Während des Autorisierungsschritts wird der Transaktionsbetrag entweder auf der Karte oder dem Konto des Kunden reserviert oder die Anfrage wird mit einer Sperrliste (Blacklist) abgeglichen (zur Betrugsprävention).
    • Während des Buchungsschritts (Zahlungsanfrage) wird den Acquirer beauftragt, den auf der Karte oder dem Konto des Kunden reservierten Betrag abzubuchen und auf Ihr Bankkonto zu überweisen.

    Auf Grundlage dieser beiden Schritte können Sie zwischen zwei Standard-Operationscodes wählen:

    • Autorisierung: Unser System fragt nur nach einer Autorisierung, um die Schritte Autorisierung und Buchung (Zahlungsaufforderung) getrennt zu unterschiedlichen Zeitpunkten durchzuführen (das Geld verbleibt auf dem Konto des Kunden, bis eine Kontobelastung (Zahlungsaufforderung) erfolgt ist.
    • Direktbuchung: Unser System fragt unmittelbar nach einer erfolgreichen Autorisierung automatisch die Bezahlung (Überweisung des Kaufbetrags) an. Dieses Verfahren wird häufig für Waren bzw. Dienstleistungen genutzt, die online geliefert oder erbracht werden.
  • Was ist der Unterschied zwischen SHA-IN und SHA-OUT Passphrase?

    Die SHA-IN Passphrase ist der Schlüssel zur Verifizierung der Eingabeparameter einer Transaktion. Die SHA-OUT Passphrase ist der Schlüssel zur Verifizierung der nach Abschluss einer Transaktion zurückgesendeten Parameter.

    Unter SHA-IN und SHA-OUT finden Sie weitergehende Informationen.

  • Wozu dienen die verschiedenen ECI-Werte und welchen sollte ich verwenden?

    ECI (Electronic Commerce Indicator)-Werte dienen dazu, den Acquirer anzuzeigen, aus welcher Quelle eine Transaktion stammt, z. B. MOTO (Bestellung per Post/Telefon), e-Commerce (mit und ohne 3-D Secure), usw.

    In den Acquirervertrag ist exakt definiert, welche Transaktionsarten Sie verarbeiten und damit welche ECI-Werte Sie verwenden können.

    Auf der Seite Technische Informationen Ihres Ingenico ePayments Kontos ist auf Grundlage Ihres Kontotyps ein Standard-ECI-Wert konfiguriert. Mit Ingenico ePayments e-Commerce wird der ECI automatisch bestimmt. Im Fall von Ingenico ePayments e-Terminal, DirectLink und Batch können Sie den Standard-ECI-Wert durch Einreichen eines anderen ECI-Wertes in den Transaktionsdaten überschreiben.

    Sie finden die verschiedenen ECI-Werte und deren Beschreibung im Register „Globale Transaktionsparameter“, Abschnitt „Standard-ECI-Wert“ der Seite „Technische Informationen“ Ihres Kontos (Aufklappmenü).

  • Was bedeutet die Meldung „Ein Fehler ist aufgetreten; bitte versuchen Sie es später erneut. Sollten Sie..."?

    Es handelt sich um eine allgemein formulierte Meldung, die zurückgesendet wird, wenn beim Aufruf der Zahlungsseite ein spezifisches technisches Problem auftritt. Wir verzichten darauf, die tatsächliche Fehlermeldung auf der Zahlungsseite anzuzeigen. Dies geschieht hauptsächlich aus Sicherheitsgründen, aber auch, um Ihre Kunden nicht zu verwirren.

    In Ihrem Ingenico ePayments Konto können Sie unter „Konfiguration" > Fehlerprotokolle“ leicht nachsehen, welches Problem vor Anzeige der allgemeinen Fehlermeldung genau aufgetreten ist. Die tatsächliche Bedeutung der Fehlermeldungen ist auf der Seite „Mögliche Fehlermeldungen“ beschrieben.

  • Welche Kreditkartennummern kann ich zum Testen verwenden?

    Sie können folgende Kartennummern nutzen, um Testzahlungen in der Testumgebung durchzuführen:

    Payment method Test card number
    VISA 4111 1111 1111 1111
    VISA with 3-D Secure 4000 0000 0000 0002
    MasterCard 5399 9999 9999 9999
    MasterCard with 3-D Secure 5555 5555 5555 4444
    American Express 3741 1111 1111 111
    American Express with 3-D Secure 3714 4963 5311 004
    Maestro 6759 6498 2643 8453
    Bancontact/Mister Cash 6703 0000 0000 0000 3
    JCB 3530 1113 3330 0000

    Weitere Testkartennummern finden Sie in Ihrem Backoffice unter Konfiguration > Technische Informationen > Test-Info.

    Bitte beachten Sie, dass Ihnen nur die Kartennummern angezeigt werden, die für die Zahlungsmethoden relevant sind, die Sie Ihrem Konto hinzugefügt haben. 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die beste Nutzer-Erfahrung zu geben. Wenn Sie Cookies nicht akzeptieren möchten, empfehlen wir Ihnen, Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern. Klicken Sie auf "Akzeptieren", um alle Cookies von dieser Website zu ermöglichen.

Cookie-einstellungen

Cookies werden verwendet, um die Webseite zu verbessern und Informationen anzubieten, die für Sie von Interesse sind.

Funktionsbezogene Cookies

Funktionsbezogene Cookies sind für das ordnungsgemäße Funktionieren der Webseite nötig. Diese Cookies können nicht deaktiviert werden.

Optimierte

Optimierungscookies ermöglichen es uns, die Nutzung der Webseite zu analysieren, damit wir unsere Webseite bewerten und verbessern können.
Dies ist der Standardwert.

Personalisierte

Personalisierte Cookies werden für Soziale Medien und die erweiterte Personalisierung verwendet. Sie ermöglichen es uns, Ihnen Informationen bezüglich Ihres Unternehmens zu zeigen.


Beispiel für unterstützte Funktionen

  • Ländereinstellung speichern
  • Spracheinstellung speichern

Beispiel für eine unerlaubte Funktion

  • Personenbezogene Daten über Ihren Besuch speichern
  • anonymes Tracking über Google Analytics
  • Tracking zum Zweck der Weitervermarktung

Beispiel für unterstützte Funktionen

  • Ländereinstellung speichern
  • Spracheinstellung speichern
  • Anonymes Tracking über Google Analytics

Beispiel für eine unerlaubte Funktion

  • Personenbezogene Daten über Ihren Besuch speichern
  • Tracking zum Zweck der Weitervermarktung

Beispiel für unterstützte Funktionen

  • Ländereinstellung speichern
  • Spracheinstellung speichern
  • Anonymes Tracking über Google Analytics
  • Auf Ihre Interessen abgestimmte Inhalte bereitstellen
  • Auf Ihre Interessen abgestimmte Inserate bereitstellen
  • Tracking zum Zweck der Weitervermarktung

Beispiel für unerlaubte Funktionen

  • Personenbezogene Daten speichern